Fetter Fisch hält das Alter auf

Autor: rft

Koronarpatienten, die reichlich fetten Fisch verzehren, leben offenbar länger. Nur warum? US-Kollegen machten jetzt eine erstaunliche Entdeckung: Möglicherweise altern ihre Zellen langsamer.

In ihre prospektive Kohortenstudie nahmen die Forscher 608 Patienten mit stabiler KHK auf – alles ehemalige Teilnehmer der Heart and Soul Study aus den Jahren 2000 bis 2002. Das Follow-up reichte im Mittel über sechs Jahre. Zu Beginn der Untersuchung und nach fünf Jahren wurde die Länge der Leukozyten-Telomere gemessen. Als solche bezeichnet man wiederholungsreiche DNA-Sequenzen wie TTAGGG, die sich quasi als Schutzkappe über die Chromosomenenden legen. Ihre Länge gilt als Marker für das biologische Alter. Außerdem registrierte man die Aufnahme der beiden Omega-3-Fettsäuren Docosahexaensäure (DHA) und Eicosapentaensäure (EPA). Bei den Patienten aus der Quartile mit dem geringsten...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.