Fettleber mit Vitamin E entschärfen?

Autor: rft

Aus der Fettleberhepatitis kann sich jederzeit eine Zirrhose entwickeln. Grund genug, nach Gegenmitteln zu suchen. US-Forscher testeten zwei Kandidaten: Vi­tamin E und Pioglitazon.

An ihrer Untersuchung durften 247 Patienten mit nicht alkoholischer Steatohepatitis teilnehmen – alle frei von Diabetes. Über einen Zeitraum von 96 Wochen nahm ein Drittel von ihnen täglich 30 mg Pio­glitazon ein, ein weiteres Drittel erhielt 800 IU/d Vitamin E und die übrigen Placebo. Als primärer Endpunkt wurden histologische Verbesserungen in standardisierten Scores gewertet.
Von den mit Vitamin E behandelten Patienten erzielten 43 % im primären Endpunkt einen Rückgang der histologischen Hepatitis-Parameter, signifikant mehr als unter Placebo (19 %). Pioglitazon hingegen verfehlte mit 34 % diese statistische Hürde. Das Antidiabetikum war jedoch bei den sekundären Endpunkten erfolgreich....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.