Fieber

Fieber ist eigentlich eine sinnvolle Reaktion des Körpers, um Krankheitserreger besser bekämpfen zu können. Erst ab einer Temperatur über 39° C kann Fieber für den kindlichen Körper eher belastend sein, so dass es sinnvoll ist, das Fieber etwas zu senken.

Als Alternative zu den vom Arzt verschriebenen Fieberzäpfchen können Sie zunächst das bewährte Hausmittel Wadenwickel ausprobieren. Voraussetzung dafür ist, dass Ihr Kind warme Beine und Füße hat. Unterstützend wirkt zum Ausschwitzen Lindenblütentee, den Sie je nach Höhe des Fiebers unterschiedlich dosieren sollten.

Lindenblütentee
1 TL offene getrocknete Lindenblüten mit ? l kochendem Wasser überbrühen und 5 Minuten ziehen lassen. Anschließend den Tee abseihen und nach Abkühlen mit etwas Honig süßen.
Geben Sie Ihrem Kind davon dreimal am Tag 1 Tasse zu trinken. Bei hohem Fieber (über 39° C) sollten Sie zum Aufbrühen nur ? Teelöffel Lindenblüten verwenden.


Wadenwickel
Was Sie dafür brauchen:

2...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.