Finnen trinken sich zu Tode

Autor: AFP/Marlies Michaelis

Jeder dritte Tote in Finnland stirbt am Alkohol. Das ergab eine neue Darstellung des Statistikbüros in Helsinki.

Nicht Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Krebs führen die Liste der Todesursachen in Finnland an, sondern der Alkohol. Im Jahr 2005 starben in dem nordischen Land mehr Männer an den Folgen ihres Alkoholkonsums oder an einer Alkoholvergiftung als an irgendeiner anderen Ursache. Auch bei den finnischen Frauen wirkt der Alkohol oftmals tödlich – nur an Brustkrebs starben 2005 mehr Finninnen.

Seit 20 Jahren nimmt der Alkoholkonsum im hohen Norden ständig zu: Tranken die Finnen 1980 im Durchschnitt noch 6,3 Liter puren Alkohol – das entspricht etwa einer 0,33 Liter Flasche Bier pro Tag – so waren es 2005 bereits 10,5 Liter pro Kopf, also immerhin mehr als ein halber Liter Bier pro Tag.

In...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.