Fixe Kombi zur Nephro- und Kardioprotektion

Autor: Angelika Bischoff, Foto: Fotolia / peshkova

Die Verschlechterung der renalen Funktion und die kardiovaskuläre Morbidität sowie Mortalität sind eng miteinander assoziiert. Mit welchen Antihypertensiva lässt sich bei Typ-2-Diabetikern beides positiv beeinflussen?

Eine Mikroalbuminurie weist nicht nur auf eine Dysfunktion renaler Gefäße hin, sondern auch auf eine generalisierte Endotheldysfunktion, erinnerte der Nephrologe Dr. Gérard London vom Hôpital Manhes in Ste-Genevieve-des-Bois, Frankreich. Schon die Mikroalbumin­urie ist bei Typ-2-Diabetikern mit einem schlechten kardiovaskulären Outcome assoziiert. Je stärker die Proteinurie zunimmt, desto höher steigt die Inzidenz kardiovaskulärer Ereignisse in dieser Patientengruppe.


In der ADVANCE-Studie reduzierte die Kombination von Perindopril und Indapamid (Bipreterax® N) das Risiko für das Neuauftreten einer Mikroalbuminurie bei Typ-2-...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.