Fixkombination bessert die Asthmakontrolle

Autor: Manuela Arand, Foto: peshkova - Fotolia

Die Fixkombination von Fluticason und Formoterol bietet mit dem potenten inhalativen Steroid (ICS) eine gute Chance, das Asthma unter Kontrolle zu bringen. Der schnelle Wirkeintritt des lang wirksamen Beta2-Agonisten (LABA) kann dazu beitragen, die Therapietreue zu sichern.

„Viele gut gemachte Studien belegen, dass Fixkombinationen von ICS und LABA eine bessere Asthmakontrolle bewirken als die Verdopplung der ICS-Dosis“, erklärte Professor Dr. Christian Virchow von der Universität Rostock. Das liege auch daran, dass der Patient jedes Mal eine Zusatzdosis Entzündungshemmung durch das inhalative Steroid erhalte, wenn er den symptomlindernd wirksamen LABA inhaliere. Auch in den Leitlinien werden Fixkombinationen statt Einzelinhalatoren empfohlen.


Prof. Virchow präsentierte gepoolte Daten aus fünf Studien, in denen die Fixkombination Fluticason/Formoterol (flutiform®) untersucht worden ist. Durch die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.