Fluor: Gonorrhö nimmt zu

Autor: Dr. Carola Gessner; Foto: thinkstock

Beim Mann ist Ausfluss immer pathologisch, bei der Frau dagegen gibt es auch physiologischen Fluor. Wann muss eine genaue Diagnostik her?

Betrifft das Symptom „Ausfluss“ einen Mann, ist das auf keinen Fall normal und man muss immer nachschauen, erklärte der in Stuttgart niedergelassene Allgemeinmediziner und Infektiologe Dr. Andreas Trein. Bei der Frau stelle sich die Situation weitaus komplizierter dar. Physiologischer Ausfluss präsentiert sich meist weißlich und geruchlos.

Ausfluss beim Mann: immer pathologisch

Daneben gibt es den „möglicherweise“ pathologischen Fluor, aber „nicht alles, was wässrig, schleimig, schaumig oder sogar gelblich, grünlich daherkommt, muss auch krankhaft sein“, so der Referent. Auch weitere Symptome wie Jucken, Brennen, Rötung, Geruch und Dysurie bieten Ihnen kein sicheres...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.