Förderung für Praxen

Autor: Detmar Ahlgrimm, Foto. BilderBox.com

Über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) können auch Kredite für Investitionen von Niedergelassenen gefördert werden. Doch das wissen viele der möglichen Nutznießer gar nicht.

Oder sie wissen nicht, wie‘s geht. Das glaubt zumindest die KBV und startet mit den Regional-KVen und der KfW-Bankengruppe eine bundesweite Informationskampagne „Niederlassung, Nachfolge, Neuanschaffung – Moderne Investitionsförderung für Arztpraxen“. Kern sind von KBV- und KfW-Experten bestrittene Veranstaltungen zu Möglichkeiten der Investitionsförderung und zur betriebswirtschaftlichen Praxisführung, heißt es in einer Presse-Info. Termine in den Regionen bei der KBV unter www.kbv.de/24676.html.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.