Folsäure für alle Raucher

Autor: SK

Raucher können möglicherweise ihr besonders gefährdetes Gefäßendothel fit halten, indem sie regelmäßig Folsäure schlucken.

Dies fanden britische Forscher heraus, als sie die Wirkung des Vitamins auf die Arterien von 24 gesunden Rauchern ermittelten. Plazebokontrolliert erhielten die durchschnittlich 38 Jahre alten Studienteilnehmer vier Wochen lang 5 mg Folsäure täglich. Die periphere Gefäßreaktivität wurde mittels intraarterieller Gabe von Acethylcholin bzw. endothelunabhängigem Nitroprussidnatrium geprüft. Die höheren Folsäure-Serumwerte der Verumgruppe gingen dabei mit signifikant besserer Endothelfunktion einher, schreiben die Forscher im "Journal of Internal Medicine". Damit stehe für die Hochrisikogruppe der Raucher mit der Vitamingabe eine günstige Möglichkeit der Primärprophylaxe kardiovaskulärer...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.