Fortbildung ohne Luxus, muss so viel Ethik sein?

Autor: Dr. Frauke Höllering

Für Fortbildungen gibt es strenge ethische Richtlinien. Das ist verständlich, findet Dr. Frauke Höllering. Aber irgendwie ist es auch schade ...

Kann ich Sie eben kurz sprechen? Verführerisch schaut mich die Außendienstmit­arbeiterin eines großen Pharmakonzerns an und schwenkt ein paar Unterlagen. Ich weiß genau, was sie denkt: „Wenn ich nicht gleich in die Vollen gehe, sagt die Ärztin wieder, sie hätte keine Zeit.“ Ich weiß auch, was sie in der Hand hat: Die Einladung für eine Fortbildungsveranstaltung. Ich weiß auch, dass ich keine Lust habe, mir eben diese anzusehen, aber ich bin ein höflicher Mensch und bitte noch um ein wenig Geduld. Dann sitzen wir im Sprechzimmer.

Früher durften wir in der Wiener Hofburg tanzen

Sie kommt sofort zur Sache. Schließlich sind neue Präparate auf dem Markt und es gilt, Marktanteile zu erschließen....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.