Fortgeschrittenes Pankreaskarzinom bestrahlen?

Autor: MT, Foto: thinkstock

Die Bestrahlung des fortgeschrittenen Pankreaskarzinom in Kombination mit der Einnahme von Gemcitabin verlängert das Überleben signifikant.

Bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem, inoperablem Pankreaskarzinom ist die Chemotherapie mit Gemcitabin Standard. Ob eine zusätzliche Strahlentherapie Vorteile bringt, wurde in einer randomisierten Studie in den USA untersucht, allerdings konnte die geplante Zahl an Patienten nicht rekrutiert werden.

Radiochemotherapie mit Gemcitabin schon getestet

Für Fluoropyrimidin-basierte Chemotherapien war die die Frage nach einem Vorteil der Radiochemotherapie in der Vergangenheit bereits positiv beantwortet worden. Für Gemcitabin gab es neben präklinischen Daten, denen zufolge diese Substanz als Strahlensensitizer wirkt, bisher lediglich Phase-I- und Phase-II-Studien.

In die US-amerikanische...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.