Fragen Sie nach Sex!

Autor: CG

Können Patientinnen mit angeborenen Herzfehlern als Erwachsene ein normales Sexualleben führen? Nach Ansicht von Experten fällt dieser Aspekt bei der Beratung häufig unter den Tisch.

In zwei großen Zentren für Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern wurden 261 Frauen zur sexuellen Gesundheit befragt. Bei zyanotischen Herzfehlern trat die Menarche ein Jahr später ein (14,4 vs. 13,1 Jahre). Schwer beeinträchtig<discretionary-hyphen />te Frauen (Funktionsklasse III/IV) litten während der Periode verstärkt unter Herzbeschwerden. Den ersten Geschlechtsverkehr hatten die Patientinnen im Mittel im Alter von 17 Jahren.

12<nonbreaking-space />% gaben an, ihre Sexualität nicht voll ausleben zu können, 11<nonbreaking-space />% klagten über körperliche Symptome während des Beischlafs, in den Funktionsklassen III/IV stiegen diese Raten auf 43<nonbreaking-space />% bzw....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.