Fraktur-Schutz über langen Zeitraum erzielt

Autor: MW

Osteoporose dauerhaft in Schach halten, das ist keine bloße Wunschvorstellung. Strontiumranelat bietet Frakturschutz über Jahre.

Nach einer Hüftfraktur ist das Risiko zu sterben fast genauso hoch wie bei Diabetes oder Brustkrebs. Daher gilt es, diesen Knochenbruch unbedingt zu verhindern, betonte Professor Dr. Hans-Peter Kruse vom Osteoporose-zentrum Hamburg bei einem Symposium der Firma Servier auf dem DGOU-Kongress*.

Leider sieht die Realität anders aus. Während bei den 50- bis 64-jährigen Frauen ein knappes Drittel in den Genuss einer Osteoporosemedikation kommt, sind es bei den besonders gefährdeten über 74-jährigen Frauen nur 19 %. Zudem nehmen die Patientinnen überwiegend Kalzium und Vitamin D ein. Moderne Möglichkeiten der spezifischen Osteoporosemedikation würden viel zu selten genutzt, so die Kritik.

Gut...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.