Frauen reden nicht mehr als Männer

Autor: Marlies Michaelis

Ob Frau oder Mann – der Mensch redet im Schnitt 16.000 Worte pro Tag. US-amerikanische Wissenschaftler überprüften empirisch das weit verbreitete Vorurteil, Frauen sprächen mehr als Männer.

Frauen reden nonstop, Männer schweigen und geben ihre Gedanken nur auf Nachfrage preis - mit diesem Topos räumt nun eine im Fachmagazin Science (2007, 317:82) veröffentlichte Studie von Matthias R. Mehl und seinen Kollegen von mehreren US-amerikanischen Universitäten auf. Die Wissenschaftler verschiedener psychologischer Institute untersuchten zufällig erhobene Redeproben von knapp 400 Studenten und fanden heraus: Im Schnitt redeten männliche wie weibliche Studienteilnehmer rund 16.000 Worte pro Tag.

Schweigsame und Beredete fanden die Forscher bei beiden Geschlechtern - allerdings waren in der Männergruppe sowohl mehr Wortkarge als auch mehr Redewunder als in der Frauengruppe. Beeinflussen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.