Frauen sind von der Pille als Langzyklus sehr angetan

Autor: bg

In Studien hat sich die kontinuierliche Einnahme der Pille als sicher und wirksam erwiesen. Und die Frauen fühlen sich einfach wohler. Zum einen weil sie seltener zyklusbedingte Beschwerden haben, die zudem milder sind. Zum anderen sagen sich mehr Frauen, als man allgemein annimmt: Schluss mit der regelmäßigen Bluterei!

 

Bereits 1988 ergab eine Befragung in Australien, dass 46 % der Frauen wünschten, nur viermal im Jahr oder noch seltener eine Menstruation zu haben. Sie empfanden die regelmäßige Blutung als lästig. Häufig lehnen Frauen eine regelmäßige Monatsblutung auch deshalb ab, weil sie unter menstruellen Beschwerden leiden.

Dicker "Monatsbauch" entfällt

Zwar lassen sich Menstruationsbeschwerden durch hormonale Kontrazeptiva beseitigen oder bessern. Monatszyklus-Anwenderinnen haben jedoch in der siebentägigen Pillen-Pause signifikant häufiger Beschwerden als unter der Pillen-Einnahme: Unterleibsschmerzen 70 vs. 21 %, Kopfschmerzen 70 vs. 53 %, dicker "Monatsbauch" und Anschwellen der Extremitäten 58 vs....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.