Freier Penis schützt vor HIV

Autor: SK

Beschnittene Männer haben ein um 85 %

 

niedrigeres Risiko, eine HIV Infektion zu erwerben

 

als Nicht-Zirkumzidierte.

Die Theorie, dass Beschneidung

mit heterogenem religiösem

und kulturellem Hintergrund

und damit unterschiedlichem

Sexualverhalten einhergeht

und sich damit die differierenden

Infektionszahlen erklären,

hielt einer Studie aus

Indien nicht stand. 2298 HIVnegative

Männer, die sich in

Kliniken für sexuell übertragbare

Krankheiten vorstellten,

wurden untersucht. Während

die Zirkumzision das relative

Risiko für eine HIV-Infektion

dramatisch senkte, änderten

sich die Gefahren für eine Herpes

simplex Infektion, eine Syphilis

oder Gonorrhoe nicht.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.