Fress-Wütige vom Bauch befreien

Autor: AW

Mindestens zweimal pro Woche fallen Patienten mit Binge Eating Disorder über den Kühlschrank her und

 

stopfen in sich hinein, was sie finden. Ohne Therapie droht das totale Esschaos.

Übergewicht wird oft nicht als Krankheit, sondern als selbst verschuldeter Zustand angesehen. Während manche Schwergewichte mit ihren Pfunden prima klarkommen und ein gesundes Selbstwertgefühl aufweisen, leiden viele andere unter erheblichen psychischen Störungen. Eine davon ist die so genannte Binge Eating Disorder (BED), schreiben Professor Dr. Ulrich Keller und Esther Biedert von der Universitätsklinik Basel im "Schweizerischen Medizinischen Forum".

Typischerweise entwickeln solche Patienten Essattacken, bei denen sie ohne Hungergefühl große Nahrungsmittelmengen verschlingen. Im Gegensatz zur Bulimia nervosa ergreifen die Betroffenen nach der übermäßigen Kalorienzufuhr aber keine...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.