Fruchtbare Lust auf Risiko

Autor: Fabian Seyfried

Mut zum Risiko - das haben Frauen in der fruchtbaren Phase des Zyklus stärker als in allen anderen Zeiträumen. Weibliche Hormone scheinen dahinter zu stecken, fanden US-amerikanische Forscher nun heraus.

Sind Stimmungsschwankungen und veränderte Risikofreudigkeit während der Regel von der Natur gewollt? Amerikanische Wissenschaftler des National Institute of Mental Health glauben, dafür einen Hinweis gefunden zu haben.

In der Fachzeitschrift Proceedings of the National Academy of Sciences (Early Edition, 31.01.2007) berichten sie, dass die Hormone Östrogen und Progesteron die Belohnungserwartung verändern. Bei hohem Östrogen- und niedrigem Progesteron-Spiegel bevorzugen Frauen kleine, unmittelbare gegenüber großen, längerfristigen Vorteilen.

Die Forscher beobachteten die Gehirnaktivität von 15 Versuchteilnehmerinnen mittels Magnetresonanztomografie, während diese Glücksspiele spielten. Jede...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.