Frühe Prädiktoren zur Schlaganfall-Prognose

Autor: SK

Direkt nach dem Schlaganfall kann man über den weiteren Verlauf noch wenig aussagen. Nach einer Woche lassen die Befunde dagegen eine recht verlässliche Prognose zu.

Welche biometrischen Parameter oder Assessment-Scores lassen bei Schlaganfallpatenten frühzeitig auf die spätere Funktion schließen? Forscher aus Leipzig haben dies untersucht und 41 Apoplexpatienten in eine Studie aufgenommen. Innerhalb der ersten 24 Stunden nach dem Insult wurden die Teilnehmer untersucht, neun Kranke lysiert. In einem Fall mit besonders ausgeprägter Symptomatik war eine Hemikraniektomie nötig, berichtete Dr. Hartwig Woldag vom Neurologischen Rehabilitationszentrum Leipzig-Bennewitz für seine Arbeitsgruppe bei der Neurowoche.

Bei der Aufnahme in die Stroke Unit und im weiteren Verlauf wurden Alter, Barthel-Index1, bereits durchgemachte Schlaganfälle, MCA2 oder NIH-SS3...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.