Fußballfans: Erst Impfschutz checken!

Autor: Dr. Andrea Wülker, Foto: thinkstock

Wer plant die Fußball-EM oder die Olympischen Spiele live zu erleben, sollte seinen Impfstatus überprüfen. Vor allem ein Masernschutz ist wichtig.

Europa ist immer noch nicht masernfrei. Gerade in der Ukraine wurden in den letzten Jahren viele Masernfälle registriert. Im Jahr 2006 gab es dort einen großen Masernausbruch mit über 44 000 registrierten Fällen, heißt es im „Epidemiologischen Bulletin“ des Robert Koch-Instituts (RKI). Für das Jahr 2012 wurden in der Ukraine bis zum 24. April mehr als 8000 Masernfälle gemeldet, wobei die westlichen Bezirke der Ukraine besonders stark betroffen sind.

Auch mit Diphtherie ist zu rechnen

Die Stadt Lwiw (Lemberg), in der ein Teil der EM-Fußballspiele ausgetragen wird, verzeichnet derzeit besonders viele Masernkranke. Insgesamt sind die Impfquoten in der Ukraine eher niedrig, sodass während der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.