Gefährlich: Wenn die Bank Ihren Kredit verkauft

Autor: Michael Vetter, Foto: Bilderbox

Auch deutsche Banken verkaufen Kredite von Kunden an andere Institute. Der unabhängige Berater Michael Vetter erläutert Ihre Rechte und Pflichten.

Beunruhigt durch Zeitungsberichte und nicht zuletzt durch Erfahrungen des einen oder anderen Kollegen wandte sich Sebastian W., Praktiker aus Hessen, an seine Hausbank und bat um Aufklärung bezüglich des Verkaufs von Immobiliendarlehen. Das diesbezügliche Telefongespräch verriet W. die Unsicherheit seines Gesprächspartners, der ihn zunächst um Geduld bat, um „die Angelegenheit zu klären“.

In einem kurz gehaltenen Schreiben wird W. dann mitgeteilt, dass sich die Bank „grundsätzlich mit der Option von Kreditverkäufen befasst und diese daher auch kurzfristig nicht ausschließt“.

Damit hatte W. nicht gerechnet, da bei einer Kundenveranstaltung vom Bankvorstand noch vor Kurzem einem damals...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.