Gefährliche Darmkeime im Senioren-Heim

Autor: Dr. Carola Gessner, Foto: Center of Disease Control

Wie geht man mit Darmkeim-Verseuchung im Altenheim um? Welche Regeln gelten und was ist zu beachten bei multiresistenen Keimen?

Kennen Sie schon die neue Nomenklatur der gefürchteten multiresistenten Darmbakterien? Da selbst 80 % der Kliniker nicht wissen, was „ESBL“ heißt und was man damit anfangen soll, wurden jetzt neue Bezeichnungen vergeben, wie Professor Dr. Matthias Trautmann vom Institut für Krankenhaushygiene im Katharinenhospital Stuttgart ausführte.


Das Kürzel MRGN steht für „multiresistente gramnegative“ Bakterien. Die Bezeichungen 2MRGN, 3MRGN und 4MRGN geben an, wie vielen Antibiotikaklassen der betreffende Keim trotzt.

Multiresistente Darmkeime

Einzelzimmer-Isolierung im Heim nur selten nötig

Inzwischen nehmen MRGN dramatisch zu und die Problematik hat das gleiche Ausmaß erreicht wie bei den bekannteren MRSA, so der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.