Gefahr durch Clostridium difficile wächst

Autor: Birgit Maronde, Foto: thinkstock

Clostridium difficile - immer mehr Menschen erkranken an diesem Keim. Vancomycin wirkt oft nicht mehr, viele Menschen sterben. Gibt es Alternativen?

Clostridium difficile ist der wichtigste Erreger der Antibiotika-assoziierten Diarrhoe bzw. Kolitis und der pseudomembranösen Kolitis des Erwachsenen. Weltweit nimmt nicht nur die Inzidenz dieser Erkrankungen deutlich zu, sondern auch deren Letalität. 1997 lag sie noch bei 2,1 %, drei Jahre später waren es bereits 12,1 %.

Clostridium difficile: Die neuen Ribotypen sind gefährlich

In Deutschland beträgt die Sterblichkeit der Clostridium-difficile-Infektion heute im Durchschnitt 15–16 %. Zum Vergleich: Die Letalität der gefürchteten Meningokokkenmeningitis liegt unter 2 %.  Welches sind die Ursachen für die bedrohliche Entwicklung? Es gibt neue Ribotypen, berichtete Dr. Thomas Grünewald vom...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.