Gefahren abwehren beim akuten Thoraxschmerz

Autor: Dr. Carola Gessner, Foto: Bilderbox

Hinter jedem akuten Thoraxschmerz kann ein Myokardinfarkt lauern, die Diagnostik ist entscheidend. Das EKG ist nach wie Mittel der Wahl in der Praxis.

Patienten mit akutem Thoraxschmerz sieht man als Hausarzt fast täglich in der Praxis. Häufig gibt es harmlose Erklärungen, doch manchmal kann Sie ein „muskulo-skelettales Problem“ tückisch täuschen.


Der 52-jährige Mann 1,76 m groß und 72 kg schwer, Ex-Raucher mit einer nicht sehr schweren Hypertonie, hat beim Anheben einer Last plötzlich stichartige Brustschmerzen empfunden. Er kommt selbstständig in die Praxis, klinische Untersuchung, Troponin-Test und EKG ergeben keine Infarkt-Hinweise, der Hausarzt geht von einem vertebragenen Schmerz aus. Doch bei Verlassen der Praxis bricht der Patient plötzlich mit Kammerflimmern zusammen. Unter Reanimationsbedingungen erreicht er im NAW die Klinik,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.