Gegen Tollwut impfen!

Autor: uka

Deutsche Urlauber unterschätzen die Tollwut-

 

Gefahr in ihren Urlaubsparadiesen. Kein Respekt

 

vor streunenden Hunden am Strand von Phuket oder Antalya, und dann wird auch noch der Impfschutz verschlampt.

Dass in fernen Regionen wie Brasilien, Indien oder Thailand ein erhöhtes Tollwut-Risiko besteht, wissen manche Reiselustige. Etwa zwei von 1000 Nepal-Touristen kommen mit dem Virus in Kontakt, bei Langzeitaufenthalten sogar sechs von 1000. Doch auch in Osteuropa - etwa in Rumänien oder den ehemaligen Sowjet-Staaten - und der Türkei ist das Rabiesvirus verbreitet. 4,6 Millionen Deutsche sind allein im Jahr 2002 in die Türkei gereist.

Angesichts dieser Risiken und der enormen deutschen Reiselust verfassten 17 Experten ein Konsensuspapier zur Tollwutimpfung für Reisende. Derzeit wird das Tollwutrisiko auch von Fernreisenden massiv unterschätzt. Welcher Thailandurlauber weiß z.B. schon, dass in...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.