Gelbes Armband führt zum Tod

Autor: Thü

Was in amerikanischen Spitälern der Sicherheit dienen soll, kann für manche US-Bürger und -Touristen zur tödlichen Gefahr werden: ein gelbes Bändchen am Handgelenk.

Als Maßnahme zur Patientensicherheit in Kliniken gedacht, soll der bunte „Armschmuck“ dem Personal signalisieren, welche Diät der Patient braucht, ob er bestimmte Allergien hat oder gezielte Maßnahmen benötigt, usw. Leider sind diese Farbcodes aber landesweit uneinheitlich und damit Verwechslungen vorprogrammiert, erklärte Professor Dr. Robert Wachter aus San Francisco bei der 73. Jahresversammlung der Schweizerischen Gesellschaft für Innere Medizin.

Richtig bedrohlich wird es jedoch mit einem gelben Band am Handgelenk. Es mahnt die amerikanischen Ärzte, dass bei diesem Menschen keine Reanimationsmaßnahmen durchgeführt werden sollen. Fatal, wenn solch ein Band von dem Patienten aus modischen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.