Generalist hilft mehr als Spezialist

Autor: REI

Dem jüngeren

 

Patienten mag der fachärztliche

 

Spezialist mit der

 

gezielten Behandlung einer

 

Erkrankung am besten helfen

 

können - der ältere Patient

 

ist dagegen bei einem

 

Generalisten meist besser

 

aufgehoben.

So sieht es jedenfalls Dr. NORBERT

LÜBKE, Leiter des Kompetenzzentrums

Geriatrie in Hamburg, das

für die GKV-Spitzenverbände und

die Medizinischen Dienste der Kassen

tätig ist. Der Arzt weiß aus

mehrjähriger Erfahrung in einer

großen geriatrischen Klinik: Wenn

beim alten Patienten viele Spezialisten

jeweils das aus ihrer Sicht Richtige

tun, heißt das nicht, dass

insgesamt "etwas Gutes" dabei herauskommt.

Patienten, die apathisch

waren, "blühten auf", als bei ihnen

"zwei Drittel der Medikamente" abgesetzt

wurden, erzählte Dr. Lübke

auf einer von Medical Tribune und

der Akademie für ärztliche Fortund

Weiterbildung der Landesärztekammer

Hessen veranstalteten

Podiumsdiskussion zur "Zukunft...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.