Gestresste Eltern haben kranke Kinder

Autor: abc

Wenn Eltern emotionalen Stress haben und deswegen ängstlich oder depressiv sind, bleibt das auch für ihren Nachwuchs nicht ohne Folgen: Die Kinder werden vermehrt körperlich krank.

Das ermittelten Forscher der University of Rochester, als sie die Eltern von 169 Kindern halbjährlich nach ihrem Stresslevel befragten. Bei der parallelen Untersuchung der Kinder stellte sich heraus, dass Söhne und Töchter gestresster Eltern beispielsweise vermehrt Fieber hatten. Auch war bei ihnen häufiger die Infektabwehr aktiviert, was sich an Immunparametern ablesen ließ, berichten die Wissenschaftler im Fachmagazin New Scientist (2008, 2648: 18).

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.