Gesundheits-Praxis mit Rundumservice

Autor: AT

In Technik wie ein Ultraschallgerät investieren? Das lohnt sich doch gar nicht mehr! x96 meint Johann A. W. Kees. Der Allgemeinarzt steckt sein Geld lieber in das Ambiente der Praxis und zusätzlichen Service für Patienten. Marketing ist das Steckenpferd des Kollegen, der weiß: Das Ambiente ist wichtig für ein seriöses Image, Atmosphäre schafft Vertrauen, und das alles macht auch den Verkauf von IGeL-Leistungen leichter.

Nach der Blutabnahme darf sich der hungrige Patient freuen: Im Wintergarten der Praxis Kees kann er sich jetzt erst einmal mit einem frischen Croissant und einer Tasse Kaffee (Cappuccino, Kakao, Tee, Wasser) stärken, bevor er wieder seine Arbeit antritt. Zusätzlich stehen ihm drei Tageszeitungen zur Auswahl. Gebäck und Lesebrillen gibtxb4s ebenfalls. Wer nicht lesen möchte, kann sich auch in den vorderen Teil des Wartezimmers setzen. Hier erwartet den Praxisbesucher leise Entspannungsmusik und Natur- oder Gesundheitsvideos, die mit einem Beamer an eine Wand geworfen werden.

Die Praxis, die nach den Gesetzen von Feng-Shui entworfen und geplant wurde, berücksichtigt neben der Optimierung der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.