Gesundheitsprämie: Die gleiche Abgabe für (fast) alle

Autor: mic

Auch wenn die CDU zusammen mit der CSU die Wahl gewinnen sollte – auf den angekündigten „Systemwechsel“ der Krankenversicherung hin zur Gesundheitsprämie müssten die Bürgerinnen und Bürger dann immer noch warten.

„Wir können heute noch nicht ganz genau sagen, ob wir sie 2007 oder 2008 einführen.“, sagte CDU- Kanzlerkandidatin Angela Merkel am 11. Juli in der Sendung ZDF Spezial.

Nicht nur bezüglich des Starttermins bleibt gemäß dem Wahlprogramm der CDU in Sachen Gesundheitsprämie einiges nebulös. Finden sich doch auf den rund eineinhalb Seiten über das neue „System“ keine Angabe, wie viel jeder Erwachsene Versicherte künftig für die Krankenversicherung zahlen soll. Kein Wort von jenen 109 Euro, auf die sich CDU und CSU Ende 2004 geeinigt hatten.

In den übrigen Punkten nennt das aktuelle Wahlprogramm auch keine Zahlen, bleibt aber dem CDU-Parteitagsbeschluss zur „Reform der gesetzlichen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.