Gesundheitsrisiko: Fehlendes Lob

Autor: Fabian Seyfried

Ohne Anerkennung wird jede Arbeit schnell zur Qual. Langfristig kann fehlendes Lob sogar krank machen. Darum kann Lob im Beruf genauso wichtig sein wie Lohn.

Gegenseitiger Respekt sollte eigentlich selbstverständlich für jede Beziehung sein. Bleibt er aus, ist an eine langfristige Bindung meist nicht zu denken – das gilt für eine Partnerschaft genauso wie für die Arbeitsstelle. Wie tiefgreifend der Einfluss fehlender Wertschätzung wirklich ist, beschreibt „Psychologie Heute“ nun in der aktuellen Ausgabe. So ergab ein Vergleich verschiedener Studien, dass sich das Risiko für stressbedingte Krankheiten durch mangelndes Lob verdoppelt.

Zu diesem Schluss kamen Soziologen der Universität Düsseldorf. Sie wiesen durch Befragungen in Unternehmen nach, dass sich eine gestörte Leistungs-Belohnungs-Bilanz negativ auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.