Gesundheitswerbung - nur begrenzt verständlich

Autor: www.aid.de, Dr. Christina Rempe, Gesa Maschkowski, Foto: fotolia, Picture P.

Gesundheitsfördernde Lebensmittel werden gerne gekauft. Doch Gesundheitsangaben finden sich mittlerweile auf fast jedem Nahrungsmittel! Wie können Sie den Überblick behalten?

Gesundheit ist in. Daher werben Lebensmittelhersteller auf ihren Produkten gerne mit besonderen Nährwerten oder Gesundheitseffekten. Im Fachjargon heißen diese Hinweise "Nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben" oder "Nutrition- und Health-Claims".


Damit nicht das Blaue vom Himmel versprochen wird, gibt es seit 2012 eine europäische Liste mit über 250 zugelassenen Health Claims. Erlaubt ist nur, was in der Liste steht und was von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit überprüft wurde, so die Idee der Claims-Verordnung (HCVO).


Ein Kritikpunkt ist die Formulierung der Claims: Die zugelassenen Aussagen sind in der Sprache der Juristen und Naturwissenschaftler formuliert. So...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.