Ginkgo-Spezialextrakt bessert Begleitsymptome bei Demenz

Autor: Dr. Anja Braunwarth, Foto: thinkstock

Die Demenz wird meist von neuropsychiatrischen Symptomen wie Depression, Angst, Reizbarkeit oder Apathie begleitet. Aktuellen Untersuchungen zufolge kann die Gabe von Ginkgo- Extrakt hier helfen.

Schon in früheren Untersuchungen zeigte der Ginkgo-Biloba-Extrakt EGb 761® (Tebonin®) bei Patienten mit Hirnleistungsstörungen günstige Effekte auf Symptome wie depressive Verstimmung, Gleichgültigkeit, Reizbarkeit und Angst. Subgruppenanalysen ergaben, dass die Therapie bei neuropsychiatrischen Auffälligkeiten besser anschlägt als bei rein kognitiver Beeinträchtigung, berichtete Professor Dr. Ralf Ihl von der Klinik für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie am Krankenhaus Maria Hilf in Krefeld.

Pflegende Angehörige wurden entlastet

Diese Erkenntnisse wurden nun in aktuellen Studien überprüft. Eine Neurologengruppe aus der Ukraine verglich den Extrakt mit Placebo an 400 Patienten über 50...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.