GKV-Finanzbedarf über 9 Mrd. €

Autor: khb

Der zusätzliche Finanzbedarf der GKV beträgt über 9 Mrd. € plus X. Das berichtet die Bundesregierung auf Anfragen von CDU/CSU- und FDP-Fraktion.

Demnach hatte die GKV zum 31.12.2003 5,996 Mrd. € Schulden am Gesetz vorbei aufgehäuft. Zudem fehlen mehr als weitere

3 Mrd. €, um die vorgeschriebene Reserve in Höhe von einem Viertel einer Monatsausgabe wieder aufzufüllen. Der zusätzliche Finanzbedarf der GKV beträgt also insgesamt über 9 Mrd. € (was 0,9 Beitragssatzpunkten entspricht).

Hinzu kommen noch "Kassenverstärkungskredite", die die Kassen aufnehmen dürfen, um Einnahmen-Ausgaben-Schwankungen auszugleichen. Theoretisch müssen diese Kredite bis zum Jahresende getilgt sein. Dies ist jedoch bisher nicht immer geschehen, was die Aufhäufung des Schuldenbergs teilweise erklärt. Wie hoch diese Kredite aktuell sind, ist unbekannt.

Nach...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.