Glatze vom Meerschwein

Autor: SK

Wenn auf Kinderköpfen die Haare abbrechen und kahle Stellen erscheinen, sollte man auch an einen Pilz denken. Als Infektionsquelle der Tinea capitis kommen vor allem Kuschelhaustiere wie Meerschweinchen oder Katzen in Frage.

 

Den Tieren macht die Pilzinfektion meist nichts aus. Sie haben mit den Dermatophyten eine Art evolutionären Waffenstillstands geschlossen. Auch das Fell erscheint unauffällig. Schmust ein Kind aber oft mit seinem befallenen Haustier, so können es sich die Pilze auch auf der Kinderhaut gemütlich machen, erklärte Professor Dr. Hans-Jürgen Tietz vom Institut für Pilzkrankheiten in Berlin.

Dabei sind die meisten Dermatophyten nur schwach virulent. Sie wachsen nicht in zu warmer Umgebung und sterben bei 37 oC schon ab. Eine Infektion im Körperinneren oder auf den Schleimhäuten verursachen sie nicht.

Immer Resistenz bestimmen
Zur Diagnostik zupft man Haarstümpfe heraus und untersucht sie in Kalilauge...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.