Gleiches Geld für Frauen – Jobmodelle mit Familie – mehr Karriere-Chancen

Gesundheitspolitik Autor: Dr. Ulrike Hennemann

Wie fühlen sich Ärztinnen in ihrem Beruf? Was sind ihre Ziele, ihre Erfahrungen, die Stolpersteine in der beruflichen Entwicklung? Wie leben sie hierzulande und wie möchten sie leben? Eine Analyse im Zeitalter der sogenannten Gleichstellung.

„Schwester, kommt der Doktor heute auch noch zu mir?“ – Nie werde ich die Frage der betagten Patientin vergessen, die sie mir bei meiner ersten Visite damals als frisch gebackene junge Ärztin stellte. Kein Wunder: Denn nach ihrer Vorstellung war der Arzt gewohnheitsmäßig ein Mann.

Inzwischen hat sich das Bild aber gründlich gewandelt: Fast die Hälfte der medizinischen Versorgung in Deutschland wird heute durch Frauen geleistet. Die Überzahl der Männer ist geschwunden, doch offenbar nicht die Übermacht.

„Frau Doktor“ ist üblich, „Frau Professor“ selten Die Anrede „Frau Doktor“ kommt den Patienten längst geläufig über die Lippen. Geht es hingegen um die „Frau Professor“ sinnbildlich für Ä...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.