GM-CSF lässt Gefäße sprießen

Autor: Md

Neue Blutgefäße wachsen lassen: Diese Strategie scheint bei Patienten mit Claudicatio intermittens aufzugehen.

In einer randomisierten und kontrollierten Studie behandelten Kollegen aus Atlanta 45 Claudicatio-Patienten entweder mit Plazebo oder zwei Wochen lang dreimal am Tag mit dem Granulozyten-Makrophagenkolonien stimulierenden Faktor GM-CSF. Dieser bringt die Knochenmarkzellen dazu, endotheliale Progenitorzellen zu produzieren, die eine zentrale Rolle für die Bildung neuer Blutgefäße haben.

Nach drei Monaten konnten die verumbehandelten Patienten etwa eine Minute länger laufen als zu Beginn der Studie, berichtete Professor Dr. Arshed A. Quyyumi von der Emory University School of Medicine, Atlanta, bei den 2006 Scientific Sessions des ACC. Auch die schmerzfreie Belastungszeit hatte sich...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.