GOÄ-Nr. 1 fürs Wiederholungsrezept?

Autor: Dr. Gerhard Bawidamann

Bei chronisch Kranken kann eine Medikationsüberprüfung monatlich abgerechnet werden. Welche GOÄ-Ziffer kann wann angewendet werden?

Ein Facharzt für Allgemeinmedizin fragt:

Vor einiger Zeit las ich einen Kommentar zur GOÄ-Ziffer 1, in dem stand, dass bei der Überprüfung von Wiederholungsrezepten auf Richtigkeit, Vollständigkeit, Menge, Zeitabstände, Interaktionen mit anderen Präparaten etc. einmal im Quartal die Nr. 1 abzurechnen sei, wenn die Prüfung so genau erfolgt. Die Nr. 1 könne dann anstelle der Ziffer 2 für das Wiederholungsrezept angesetzt werden. Ist diese Auslegung richtig und wird sie von Experten geteilt?

Dr. Gerhard Bawidamann, Facharzt für Allgemeinmedizin, Nittendorf:

Die Ziffer 1 der GOÄ verlangt eine „Beratung – auch mittels Fernsprecher“. Für die Beratung ist definitionsgemäß ein Kontakt mit...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.