Golf macht das Herz fit

Autor: SK

Für Herzkranke ist Golf eine geeignete Sportart, sogar wenn's beim Wettkampf ums Gewinnen geht.

In einer Untersuchung nahm man Kreislauf-, Labor und psychische Parameter während eines Golfturniers bei 20 Herzkranken und acht Kreislaufgesunden unter die Lupe. Die Werte ergaben, dass Golf mit geringer, aber langdauernder aerober Betätigung einhergeht, somit kreislaufwirksam ist und sich bei Herzkranken positiv auswirken kann. Für Gesunde allerdings ist die Belastung in der Regel zu gering, um Trainingseffekte zu haben, schreiben Privatdozent Dr. Martin Unverdorben und seine Kollegen in der "Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin". Wegen organisatorischer Probleme, wenn nun Herzgruppen Golfplätze stürmen wollen, wird Golfen wohl nur im Einzelfall als Herz-Rehamaßnahme realisierbar sein,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.