Grippe bei Jung und Alt oft atypisch

Autor: MAS

Eine Grippe sicher zu diagnostizieren erweist sich in der Praxis nicht immer als einfach. Sicherheit gibt der Grippe-Schnelltest.

Während einer Grippe-Epidemie sei die korrekte Diagnose der Erkrankung anhand von Symptomen wie hohem Fieber und plötzlichem Krankheitsbeginn mit einer Wahrscheinlichkeit von 80 % möglich, erklärte die Allgemeinmedizinerin Dr. Petra Sandow aus Berlin auf dem 3. Deutschen Influenza-Kongress (Grippe-Kongress). Schwieriger sei eine Grippe vor Ausbruch oder nach Ende der Epidemie zu erkennen. Ebenso könnten atypische Verläufe, wie sie hauptsächlich bei Kindern und Senioren auftreten, problematisch zu diagnostizieren sein.

Kann ein Influenza-Schnelltest die Sicherheit der Diagnose verbessern? Dieser Frage ging eine Praxisbeobachtungsstudie an über 5600 Patienten mit Fieber > 38,5 °C und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.