Grippe - die unterschätzte Gefahr

Autor: EB

Sind wir einer Influenza-Pandemie gewachsen? Nein, lautete das Credo einer Expertenrunde, in der die heutigen Möglichkeiten

 

im Kampf gegen das Grippevirus diskutiert wurden.

Obwohl bereits seit 1999 ein Pandemie-Vorsorgeplan der WHO (www.who.int) zirkuliert, schleppen sich die Vorbereitungen

in vielen europäischen Ländern nur müde dahin. Wo sind die Vorräte an antiviralen Medikamenten oder an Impfstoffen für die

Bevölkerung, wenn jetzt eine Pandemie ausbricht?

Mit Hilfe der Influenza-Überwachungssysteme konnten die Experten erstmals Zahlen über den enormen wirtschaftlichen Schaden

einer Grippe-Epidemie vorlegen. So gehen etwa 10 % aller Arbeitsfehlzeiten eines Jahres auf das Konto der Influenza. Und an

einem Drittel aller Fehlzeitkosten ist ebenfalls die Grippe schuld.

Die Influenza kann praktisch jeden treffen, warnte Professor Dr. John Oxford von der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.