Gütesiegel für deutsche „Chest-Pain-Units": Optimale Diagnose von akutem Brustschmerz verbessert Herzinfarkt-Akutversorgung

„Unser erklärtes Ziel ist eine immer bessere Akutversorgung von Herzinfarkt-Patienten, und hier haben so genannte Chest Pain Units einen zentralen Stellenwert", bringt DGK-Präsident Prof. Dr. Dr. h. c. Gerd Heusch (Essen) seine Bemühungen zur Optimierung der Notfallversorgung bei akutem Brustschmerz („Chest Pain") auf den Punkt.

Ziel einer Chest-Pain-Unit (CPU) ist, ei­nen akuten oder neu aufgetretenen un­klaren Schmerz in der Brust, der ein Hinweis auf einen Herzinfarkt sein kann, rasch und zielge­richtet abzuklären. Es gibt einen direkten Zusammenhang zwischen rascher Erkennung des Problems und der darauf folgenden effektiven Behandlung: Schnelligkeit hilft Leben retten.

In den CPU können vor allem Patienten mit Herzinfarkt oder lebensbedrohlichen Erkrankungen der Hauptschlagader jederzeit fachgerecht versorgt werden. Damit dies auf hohem medizinisch-wissenschaftlichem Qualitätsniveau geschieht, hat die DGK spezielle Qualitätskriterien für CPU erarbeitet, die den Medien auf der 32. Herbsttagung der DGK und der 19....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.