Guideline konformes Management der Herzinsuffizienz

Professor Dr. Georg Noll, USZ, erklärt die Zusammenhänge zwischen chronischer Herzinsuffizienz und Eisenmangel.

Steckbrief

68 Jahre, chronische Herzinsuffizienz und Anämie

Der 68 Jahre alte Patient präsentiert sich mit einer Herzinsuffizienz, ohne Zeichen einer Kongestion, und einer EF von 32 %. NYHA II trotz Guideline-konformer Therapie mit Lisinopril, Carvedilol, Eplerenon und Furosemid.

  • persönliche Anamnese: anteriorerHerzinfarkt vor 6 Jahren
  • Status: BD 116/74 mmHg, Puls 72/min, QRS: 104ms
  • Labor: ProBNP 1245 pg/ml, Kreatinin 112 µmol/l, Hb 102 g/l, Ferritin 80 µg/l, TSAT

Initiale Abklärung des Eisenstatus empfohlen

Der Eisenmangel ist ein unabhängiger Prädiktor für eine ungünstige Prognose bei chronischer Herzinsuffizienz.1 Durch dessen konsequente Korrektur kommt es zu einer signifikanten...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.