Gute Laune stärkt die Abwehr

Autor: Marlies Michaelis

Wer in guter Stimmung ist, der bekommt seltener eine Erkältung und hält eine solche, sollte er sie bekommen, für weniger störend. Warum das so ist, das können die Forscher aber nicht so recht erklären.

Es gehört zu unseren alltäglichen Vorstellungen von einem gesunden Leben – dass eine positive Stimmung hilft, Infekte abzuwehren oder bestehende Krankheiten besser zu meistern. Zahlreiche Untersuchungen belegen auch, dass gute Laune die körpereigene Abwehr unterstützt.

Jedoch: Wie genau ein positives Lebensgefühl das Immunsystem beeinflusst, weiß man noch nicht genau. Und auch zu einzelnen Krankheitsbildern liegen bisher kaum Ergebnisse vor. In einer neuen Studie fanden nun Wissenschaftler heraus, dass im Falle eines Schnupfens die positiv gestimmten Teilnehmer von weniger Symptomen berichteten.

Wie sie sich fühlen, wollten Sheldon Cohen von der Carnegie Mellon University und seine Kollegen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.