Haarprobleme - Schuppen

Autor: Christiane von der Eltz, Dr. Regina Schick

Foto: HaarproblemeHaare haben keine lebenswichtige Funktion, besitzen aber, da sie unser Erscheinungsbild stark beeinflussen, große Bedeutung für die meisten Menschen. Jedes Haar bleibt etwa 3-4 Jahre auf dem Kopf. Dabei ist es ca. 3 Jahre in der Wachstumszeit und kommt dann in eine Übergangsphase von 1-2 Wochen. Schließlich tritt das Haar für 3-4 Monate in die Ruhephase ein, bevor es ausgestoßen und durch ein neues ersetzt wird.

Schädigungen verkürzen die Wachstumsphase und führen zum verfrühten Übergang in die Ruhephase. Diese verläuft wieder normal, so dass 3-4 Monate später der Haarausfall auftritt, der auf die vorangegangene Schädigung hinweist.

Die Anzahl der Kopfhaare variiert zwischen ca. 90.000 und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.