Häufiger den Hals palpieren, Schilddrüsen-Operation verhindern!

Autor: AB

In Deutschland werden sechs- bis achtmal mehr Schilddrüsen operiert als in anderen europäischen Ländern. Es liegt in der Hand des Hausarztes, diese unnötig hohe Quote zu senken. Mehr Aufmerksamkeit gegenüber Symptomen einer Schilddrüsenerkrankung und routinemäßige Palpation sind der Schlüssel dazu.

Nimmt ein Patient an Gewicht zu, kann neben falscher Ernährung oder mangelnder Bewegung auch eine beginnende Hypothyreose dahinterstecken, meinte der niedergelassene Endokrinologe Dr. Michael Müller, München, bei den vom Unternehmen Sanofi-Aventis unterstützten 56. Grünwalder Gesprächen. Das gilt auch für depressive Episoden, die oft vorschnell mit Antidepressiva behandelt werden. In der Psychoschublade landen auch Personen mit Nervosität und innerer Unruhe, die durch eine Hyperthyreose verursacht sind oder wenn bei vergrößerter Schilddrüse Druck im Hals auftritt.

Durch Palpation des Halses, ggf. durch Sonographie, einfache Laboruntersuchungen (TSH-Test, Schilddrüsenhormone) und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.