Halsschmerzen rein pflanzlich weggesprüht

Autor: abc

Der Hals ist rot und kratzt? Da kann man auch pflanzlich die Pein lindern.

 

In Schweizer Apotheken und Drogerien gibt es ein Rachenspray aus rotem Sonnenhut und Salbeiblättern (A. Vogel Halsschmerz-Spray). Das in Deutschland nicht verfügbare Produkt wurde von Privatdozent Dr. Andreas Schapowal von der Allergie-Klinik Landquart einem Härtetest unterzogen.

154 Halsweh-Patienten sprühten sich entweder das Echinacea-Salbei-Präparat in den Rachen oder Chlorhexidin/Lidocain. Unter dem Phytotherapeutikum besserten sich in drei Tagen bei 63,8 % der Teilnehmer die Symptome, unter dem Synthetikum bei 57,8 %.

Andreas Schapowal et al., Eur J Med Res 2009; 14 (9): 406–412

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.