Hasch-Freigabe ruiniert Jugendliche

Autor: CG

Es verursacht nicht nur Mordsappetit, Rabbit-Eyes und Apathie. Cannabis soll auch schizophrene Psychosen zum Auflodern bringen, Bronchitis und Emphysem verursachen und Hormone am

 

Boden krebsen lassen. Die Forderung nach Hanffreigabe - der pure Leichtsinn?

Drei bis vier Millionen Bundesbürger sollen mehr oder minder regelmäßig Cannabis konsumieren. Und immer wieder wird die Forderung laut, den Hanf doch endlich zu legalisieren: Ist ja nicht gefährlicher als Zigaretten und Alkohol und statt der Kriminellen würde der Staat vom Handel profitieren, argumentiert man. Zudem könne man dann Tetrahydrocannabinol (THC) auch gegen Kachexie und Tumorschmerz einsetzen. "Gebt den Hanf frei", fordern Politiker wie Hans-Christian Stroebele, und Stefan Raab hat daraus ein Lied gemacht.

THC-Gehalt heute 20fach erhöht

Doch ganz so weich, wie dieser Umgang mit dem Thema glauben macht, ist die Droge Cannabis offenbar nicht. "Wenn heute jeder dritte Patient unserer...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.