Hausärzte bald Schmalspur-Mediziner?

Autor: det

Der KBV-Vorstand betreibt das Ende der gut ausgestatteten Hausarztpraxis mit Zusatzqualifikation, warnt der Bundesverband Hausärztlicher Internisten (BHI).

Die Kritik des BHI entzündet sich daran, dass bei den neuen Budgets namens Regelleistungsvolumen (RLV) keinerlei Zuschläge für besondere Qualifikationen existieren. Das bringt Hausärzte (Allgemeinärzte wie Hausarzt-Internisten), die z.B. Allergologie oder Phlebologie mit Zusatzbezeichnung machen, sonographieren, für die Psychosomatik oder die Chirotherapie qualifiziert sind oder Langzeit-EKGs auswerten dürfen, in finanzielle Schwierigkeiten. Das wird alles (beim Langzeit-EKG gibt's Ausnahmen) über die neuen RLV budgetiert, entgegen der vorherigen Ankündigung der KBV wird es keine den früheren "gelben" Zusatzbudgets vergleichbaren Zuschläge geben.

Wie bei den Praxisbudgets berechnen sich die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.