Hausärzte lassen 130 Mio. Euro liegen

Autor: det

Hausärzte verzichten auf Millionen Euro an unbudgetiertem Präventionshonorar. Die attraktive EBM-Nr. für die Beratung zur Vorsorge-Koloskopie wird von zu vielen außen vor gelassen.

Ab dem Alter von 55 Jahren können Kassenpatienten bekanntlich eine Früherkennungs-Koloskopie beanspruchen. Um sie dazu zu motivieren, kann für jeden Patienten ab 55 eine Motivationsberatung angeboten und abgerechnet werden. Die dazu vorgesehene EBM-Nr. 01740 (im alten EBM Nr. 154) wurde mit dem neuen EBM von 180 Punkten auf 215 Punkte aufgewertet.

Umsatzpotenzial<forced-line-break />liegt brach

Laut KBV wurde die Nr. 01740 im Jahr 2005 2,7 Mio. Mal abgerechnet. 2004 waren es für die alte Nr. 154 rund 1,99 Mio. Fälle. Es soll 17 bis 19 Mio. Anspruchsberechtigte geben. Davon sind zwar schon etliche beraten worden, aber jedes Jahr kommen etwa 0,9 Mio. weitere dazu. Mithin liegt hier erhebliches...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.